Beuteltasche gehäkelt aus Granny Squares

Diese und letzte Woche habe ich an diesem schicken Täschchen gearbeitet. Einfach und durchaus auch für Anfänger machbar. Nur das Vernähen hat mich wieder einiges an Zeit gekostet. Und meine Lieblingsbeschäftigung ist das wahrlich nicht.

Die Anleitung zu der Tasche habe ich bei Youtube entdeckt. Und die findet ihr hier. Man soll sich ja nicht mit fremden Federn schmücken.

Die Größe der Tasche variiert - je nachdem welches Garn, welches Granny Square und wie viele Runden man wählt. Für meine Tasche habe ich meine Lieblingswolle benutzt; die Catania Grande von Schachenmayr.

Für den Boden wurde bei diesem Model ein Quadrat aus vier Grannys gewählt, was einen schönen weiten Boden ergibt; eben so wie bei einer Beuteltasche.

Die Henkel hätte man natürlich auch einfarbig häkeln können, aber die Streifen passen doch für mich viel besser.

Ich habe schon das nächste Taschenprojekt im Kopf. Dafür werde ich dann aber die normale Catania benutzen, einfach weil da die Farbauswahl größer ist und weil meine nächste Tasche nicht so groß werden soll. Evtl. werde ich auch ein anderes Granny wählen, da ich beim zusammennähen gemerkt habe, dass es einfacher wäre, wenn man an den Ecken eine geschlossene Fläche hat. Aber das ist natürlich Geschmackssache.

Zum Schluss möchte ich mich noch bei moneswolleparadies bedanken, für die schöne Farbauswahl, die mir empfohlen wurde. Ich komme bestimmt bald wieder.





1 Kommentar:

  1. Hallo Sylvia,
    das Täschchen ist dir wirklich gut gelungen und die Farben sind einfach toll. Ich hab`s nicht so mit der Häkelei, nur ganz selten mache ich da mal was, dafür bastele ich was das Zeug hält und habe mich auch ein wenig bei dir umgesehen....und...schöne Sachen gefunden.
    Ganz liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen