Tischfeger #2: Stempelkissen

Für meine Stempelkissen (in diesem Fall Distress Inks) habe ich mir ein eigenes Stempelregal aus Graupappe gemacht. Das kleine Regal ist für 20 Stempelkissen ausgelegt. Da ich im Moment "nur" 10 Distress Inks habe, ist auf jeden Fall noch Platz für die eine oder andere Neuanschaffung.
Die Kanten habe ich mit Buchbinderleinen versäubert, bevor ich die Basis mit Tonkarton eingekleidet habe. Ich habe schon lange ein wunderschönes Papier von Autumn Leaves auf meinem Tisch liegen. Es nennt sich The Royal Oui. Damit habe ich die Außenseiten verschönert.


Die Stempelkissen habe ich mit Hilfe meines P-Touch mit Namen beschriftet und mit einem kleinen Herzstempel auf Papier gebracht und ausgestanzt. Befestigt sind die Farbmuster mit kleinen Glue Dots.


Nachdem ich die Böden zunächst rechteckig zugeschnitten hatte, habe ich bemerkt, dass sich die Kissen nicht sehr gut aus dem Regal herausnehmen lassen. Deshalb habe ich alle Böden mit der Sizzix/Tim Holtz-Stanze "On the Edge - Brackets" bearbeitet. Jetzt hat man wunderbare Aussparungen, durch die man ganz einfach nach den Stempelkissen greifen kann. Ich habe das mal versucht von unten zu fotografieren.



Für meine anderen Stempelkissen, wie z.B. Archival, Memento und Colorbox, habe ich schon eine zweites Regal in Arbeit.

Kommentare:

  1. Das ist nicht nur eine prima Idee sonder zudem auch noch sehr schick geworden. Super.

    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  2. echt geilomat - auch wenn dieses Adjektiv vielleicht längst "out" ist

    AntwortenLöschen
  3. Wahnsin! Das ist richtig toll geworden!
    Liebe Grüße
    Margret

    AntwortenLöschen