Tischfeger #1: Stifte, Marker und Co.

Heute rufe ich eine kleine Serie ins Leben.

Ich nenne sie liebevoll den Tischfeger

Im Tischfeger zeige ich, wie ich meinen Kreativbereich organisiere.

Vielleicht ist ja auch der eine oder andere Tip für euch dabei, der euch dabei hilft das Chaos ein wenig in den Griff zu bekommen

In meinem ersten Tischfeger geht es um Stifte und Marker. In der Vergangenheit habe ich viele Varianten ausprobiert. Vom Blumentopf, über eingeteilte Stifteköcher, bis hin zur Aufbewahrung in Schubladen. Aber für mich hat sich keine dieser Möglichkeiten als DIE herauskristallisiert. Im Köcher herrschte immer ein wildes Durcheinander, ebenso in den Schubladen, die man zudem auch noch extra auf und zu machen musste. Und meine Copic Marker möchten gerne liegen und nicht stehen.

Nun bin ich aber endlich bei einer Lösung angekommen, die ich nicht mehr missen möchte und sich für mich als DIE bewährt hat. Beim Stöbern im Internet bin ich auf die Cubes von deflect-o gestoßen. Und in diesen wohnen jetzt meine Marker und Stifte aller Art - schön sortiert.

Es handelt sich dabei um sechs einzelne Würfel, die mit schwarzen Clips miteinander verbunden sind. Man kann die Würfel ganz nach Belieben stapeln und/oder nebeneinander setzen. Die X-Einteilung kann man sogar herausnehmen.



Die Copics passen perfekt hinein. Nur die Tombow Marker, die Buntstifte und die Stabilos schauen ein wenig über den Rand hinaus. Aber mich stört das nicht. Einen der sechs Würfel habe ich in der Schubladenvariante gewählt. Dort habe ich meine Eddings, kleinere Dinge wie Radiergummi und Spitzer, Fabric Tape und mein Bakery Twine untergebracht.



1 Kommentar:

  1. Ui, das ist aber ein schickes System, und dabei so praktisch. Ich bin mal kurz googlen...und trink noch ein Glas Hollerblütenlimo... ;)

    LG aus dem Erzgebirge,
    Kathrin

    AntwortenLöschen